normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Besucher: 64421
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wahl der Lesekönigin und des Lesekönigs 2023

26.06.2023

Von den Drei ? bis Fußballer Thomas Müller – die Lesevielfalt der Nobertschüler*innen

 

Am 22. Juni fand der jährliche Wettbewerb um die Krone der Lesekönigin bzw. des Lesekönigs der Zentralen Grundschule „F.A. Nobert“ im Barther Bürgerhaus statt.

Im Vorfeld wurde in allen Klassen die beste Leserin und der beste Leser gekürt und als Vertreter der Klasse in den Kampf um die Krone der jeweiligen Klassenstufe geschickt.

Auch die ersten Klassen nahmen an diesem Wettbewerb teil und konnten unter Beweis stellen, was sie schon alles lesen können.

In allen Klassen hatten sich die Schüler*innen gemeinsam mit ihren Lehrern und Eltern intensiv vorbereitet und eine tolle Buchvorstellung dargeboten.

Nun lag es an der Jury, die Unterschiede richtig zu erkennen und zu bepunkten. 12 Kinder aus den dritten und 12 Kinder aus den vierten Klassen bewerteten abwechselnd die vorgetragenen Leistungen. Unterstützt wurden sie dabei von zwei ehemaligen Lehrerinnen: Frau Bork und Frau Rosenfeld, die ihre Einschätzungen mit abgaben. Ihnen ein herzliches Dankeschön dafür!

Die mitgebrachten Bücher waren wirklich vielseitig- genau wie die Interessen der Kinder: Ob Fußball, Krimi, Tiergeschichte oder erste Liebe- es war alles dabei und die Jury konnte staunen oder schmunzeln über die Inhalte.

Wie in jedem Jahr gab es ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen, besonders bei den Jungen der vierten Klassen.

Folgende Schüler*innen konnten am Ende des Wettbewerbes die Siegerkrone mit nach Hause nehmen:

Klassenstufe Lesekönigin Lesekönig

1. Klasse Jette Frieden Fabian Lohrmann

2. Klasse Meike Gebhart Arno Luck

3. Klasse Anina Schöne Ben Louis Herbrich

4. Klasse Tamana Shams Artur Fritzsche

Wir danken den Eltern für die Unterstützung durch die Vorbereitung der Buchvorstellung sowie den Eltern und Großeltern, die als Zuschauer an der Veranstaltung teilnahmen!                     

Auch Herrn Schramm vom Barther Bürgerhaus gilt unser Dank, da er für uns den Raum vorbereitet hat und für unsere Fragen immer ein offenes Ohr hatte.

Ein Dankeschön auch allen Jurykindern, die ihre Aufgabe sehr ernst genommen und Fairness bewiesen haben!

Frau Feist und Frau Westphal (ZGS „F.A.Nobert“ Barth)