normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Besucher: 46138
 

Einführung einer Testpflicht durch das Bundesinfektionsschutzgesetz

27.04.2021

Sehr geehrte Eltern,

am 24. April ist nun das neue Bundesinfektionsschutzgesetz in Kraft getreten. Dadurch ergibt sich eine Änderung in der Teststrategie. Die Testpflicht wird eingeführt. Die gesetzlichen Grundlagen bilden das 161. und das 162. Hinweisschreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern. Diese Regelung greift spätestens ab 28. April.

Für die Umsetzung der Teststrategie an unserer Schule gilt der Beschluss der Schulkonferenz vom 13.04.2021. Die Tests werden also weiterhin montags und donnerstags in der Häuslichkeit durchgeführt, nun allerdings verpflichtend, wenn die Kinder die Notbetreuung besuchen, auch wenn Ihr Kind nur an einem Tag in der Woche in der Schule anwesend ist. D.h. auch unabhängig vom Wochentag hat in diesem Fall eine Testung zu erfolgen.

Die Verpflichtung kann erfüllt werden durch Vorlage einer tagesaktuellen (nicht älter als 24 Stunden zurückliegenden) Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis in Form einer Selbsterklärung (Formular zur Selbsterklärung/ Anlage 1) über einen zu Hause durchgeführten Selbsttest auf das Coronavirus mit negativem Testergebnis.

Aufgrund der veränderten Situation ist das Formular „Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Übergabe der Tests bei Abnahme einer Testprobe in der Häuslichkeit“ angepasst worden. Dieses Formular ist durch Sie erneut einmalig auszufüllen , zu unterschreiben und bis spätestens zum 29.04.2021 in der Schule abzugeben.

Die Vorlage der Selbsterklärung erfolgt erstmals am Donnerstag, den 29.04.2021, danach jeweils montags und donnerstags. Das entsprechende Formular geben wir Ihrem Kind zusammen mit den 2 Tests für die folgende Woche freitags mit. Außerdem können Sie es sich auf unserer Homepage herunterladen.

 

Das bekannte Verfahren bei einem positiven Testergebnis und bei respiratorischen Symptomen bleibt bestehen.

 

Mit freundliche Grüßen

gez. Birgit Roßmann

Schulleitung